Windows 10 Foto App mit Onedrive verbinden

(07/2020)

Windows 10 Foto App mit Onedrive verbinden – Wer kennt das nicht:
Es wurden sehr viele Bilder und Videos mit seinem iPhone gemacht, dann wurde erfolgreich die Onedrive App auf dem iPhone eingerichtet und mit dem Microsoft Konto verbunden. Jetzt müssen nur noch die Bilder in die Cloud übertragen und Windows 10 Foto App mit Onedrive verbunden werden.

(Das mache ich schon lange so, damit meine auf Reisen erstellten Fotos spätestens abends im Hotel per WLAN in die Cloud gesichert werden.)
Auch kann man den lieben Zuhause einen kurzen Eindruck des Tagesgeschehens vermitteln.

Über Onedrive können natürlich die Bilder angeschaut werden und einzelne oder mehrere Bilder auf den PC gesichert werden. Tausende Bilder sprengen aber hier deutlich den Rahmen.
Die ganzen Kategorisierung wie das iPhone sie vornimmt gehen dabei ebenfalls verloren.

Das iPhone erstellt auch kleine Videoclips und Zusammenfassungen aus Bildern. – Eine tolle Funktion.

Das alles kann man nutzen wenn man auf seinem Windows 10 Rechner die Foto App nutzt und diese mit Onedrive verbindet.

Windows 10 Foto App mit Onedrive verbinden – So gehts:

Die Microsoft Foto-App Starten
Anmelden…
Der Zeitstrahl

Nach kurzer Zeit sind alle Bilder sichtbar. Am rechten Rand gibt es sogar einen Zeitstrahl und am oberen Bildschirm werden die Alben und Zusammenfassungen angezeigt.

Wenn Dir das schon gefallen hat, schau doch erst mal hier: Da kann Cortana richtig abgeschaltet werden.

Weitere Interessante Beiträge:

  • Office-Tipp: Oft benötigte Texte als Textbaustein hinterlegen
    Wer kennt das nicht: Oft benötigte Texte als Textbaustein hinterlegen – Man benötigt andauernd die gleichen Phrasen oder Textpassagen in E-Mails. Anstatt sie jedes mal einzutippen, kann man sich Textbausteine incl. der Formatierungen hinterlegen und so in Sekundenschnelle ansprechende Mails verfassen.
  • Office-Tipp: E-Mail in OneNote ablegen
    Wer kennt das nicht: E-Mail in OneNote ablegen – In einem Vorhaben oder Projekt gibt es intensiven Mailaustausch. Man möchte Mails gerne in ein Notizbuch in Onenote ablegen.
  • Office-Tipp: Versteckte Funktionen in der Symbolleiste hinterlegen
    Wer kennt das nicht: Man möchte in Microsoft Word, Excel oder Outlook etwas machen und die gewünschte Funktion ist in einem Untermenü versteckt. Das nervt
  • Office-Tipp: E-Mail-Betreff ändern
    Wer kennt das nicht: Es kommt eine E-Mail und man möchte sich selbst eine Aufgabe als Erinnerung in Microsoft Outlook anlegen. Hier zeige ich wie man mit wenigen Handgriffen eine solche Aufgabe anlegt und dabei die Inhalte der E-Mail…
  • Office-Tipp: E-Mail in Aufgabe verwandeln
    Wer kennt das nicht: Es kommt eine E-Mail und man möchte sich selbst eine Aufgabe als Erinnerung in Microsoft Outlook anlegen. Hier zeige ich wie man mit wenigen Handgriffen eine solche Aufgabe anlegt und dabei die Inhalte der E-Mail…

-Zurück-

Windows 10 -Cortana abschalten

Wer Cortana in Windows 10 nicht traut (…) kann es seit dem April Update 1803 nicht mehr einfach deaktivieren.

Es wird lediglich das ausblenden des Sucheingabe-Feldes empfohlen.

Aber – Es geht auch anders:
Je nach verwendeter Version von Windows 10 gibt es verschiedene Wege:

Einstellung per Gruppenrichtlinie:

Hierzu als Administrator die gpedit.msc “Editor für lokale Gruppenrichtlinien” öffnen und unter dem Eintrag “Computerkonfiguration” und “Administrative Vorgaben”  “Windows-Komponenten und dann “Suche” wählen . Hier kann per Doppelklick der Wert von “Cortana zulassen” auf “aus” gesetzt werden.

Einstellung per Registry: (Windows 10 Home)

Öffnen Sie den Registry-Editor, drücken Sie hierfür die Windowstaste+R

Gib den Befehl regedit ein und drücke Enter.

In der Registry zum Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search | Ist der Eintrag dort nicht aufzufinden, verwenden Sie den Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\Windows Search
navigieren

Mit der rechten Maustaste auf den Eintrag klicken und aus dem Kontextmenü “Neu” wählen.
Dann einen “DWORD-Wert (32-Bit)” erstellen. Als neuen Namen AllowCortana eingeben und per Doppelklick den Wert auf 0 setzen.

Nach einem Neustart sollte Cortana deaktiviert und ausgeblendet sein. Im Sucheingabefeld sollte nun der Eintrag “Windows durchsuchen” statt “Frag mich etwas” erscheinen.

Zum reaktivieren das ganze in der berühmten “umgekehrten Reihenfolge” zurücksetzen.

Weiterführende Links:

https://www.heise.de/tipps-tricks/Windows-10-Cortana-deaktivieren-3944621.html

Weitere Interessante Beiträge:

  • Office-Tipp: Oft benötigte Texte als Textbaustein hinterlegen
    Wer kennt das nicht: Oft benötigte Texte als Textbaustein hinterlegen – Man benötigt andauernd die gleichen Phrasen oder Textpassagen in E-Mails. Anstatt sie jedes mal einzutippen, kann man sich Textbausteine incl. der Formatierungen hinterlegen und so in Sekundenschnelle ansprechende Mails verfassen.
  • Office-Tipp: E-Mail in OneNote ablegen
    Wer kennt das nicht: E-Mail in OneNote ablegen – In einem Vorhaben oder Projekt gibt es intensiven Mailaustausch. Man möchte Mails gerne in ein Notizbuch in Onenote ablegen.
  • Office-Tipp: Versteckte Funktionen in der Symbolleiste hinterlegen
    Wer kennt das nicht: Man möchte in Microsoft Word, Excel oder Outlook etwas machen und die gewünschte Funktion ist in einem Untermenü versteckt. Das nervt
  • Office-Tipp: E-Mail-Betreff ändern
    Wer kennt das nicht: Es kommt eine E-Mail und man möchte sich selbst eine Aufgabe als Erinnerung in Microsoft Outlook anlegen. Hier zeige ich wie man mit wenigen Handgriffen eine solche Aufgabe anlegt und dabei die Inhalte der E-Mail…
  • Office-Tipp: E-Mail in Aufgabe verwandeln
    Wer kennt das nicht: Es kommt eine E-Mail und man möchte sich selbst eine Aufgabe als Erinnerung in Microsoft Outlook anlegen. Hier zeige ich wie man mit wenigen Handgriffen eine solche Aufgabe anlegt und dabei die Inhalte der E-Mail…

-Zurück-