“dirty shutdown” (MS Server 2019)

(08/2020) Neulich ist mir folgendes Problem nach dem sog. “dirty shutdown” eines MS Server 2019 aufgefallen:
Normalerweise erscheint einmalig nach einem unerwarteten Neustart eines Servers eine Meldung für das Ereignisprotokoll. Hier kann der Grund für den Neustart des Servers eingeben, bzw. ausgewählt werden.
Nachdem der Grund für den unerwarteten Neustart ausgewählt wurde, erscheint diese Meldung -zumindest bei früheren Versionen von Windows Servern- nicht mehr.

Auf einem Windows Server 2019 (in meinem Fall mit aktivierten Terminal-Diensten) war dieses Verhalten auf den ersten Blick genauso. (Die Terminal-Dienste sind hier unerheblich).

Aber: Bei einer Anmeldung mit beliebigem Benutzer habe ich das Fenster angezeigt bekommen. Hier wähle ich den Grund aus. (Was einem Anwender nicht bekannt sein dürfte). Das Eingeben eines Grundes und bestätigen schaltet die Meldung aber leider nur für den Moment und die jeweilige Anmeldung ab.
Jeder User bekommt bei der Anmeldung dieses Fenster jedes Mal angezeigt. Wenn man sich als Administrator anmeldet ändert sich das Verhalten nicht.
Das ist nicht so schön!

Die Lösung habe ich nach einigem Suchen auf einer Microsoft Communitiy Seite gut versteckt gefunden:

Eigentlich ist die Lösung ganz einfach, denn es muss lediglich in der Registry unter:


Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Reliability


der Wert für “DirtyShutdown” von “1” auf “0” gesetzt, oder besser noch der ganze Eintrag gelöscht werden.


Fortan erscheint das Fenster nicht mehr. (Bis zum nächsten dirty shutdown”
(MS Server 2019 , denn dann wird der Regkey neu erzeugt.) 😉 )

Interessiert an weiteren Infos? Dann ist das vielleicht ein interessanter Link

Weitere Interessante Beiträge:

  • Anzeige verschiedener Klimawerte
    (01/2021)Ich habe mir zur Anzeige verschiedener Klimawerte einen Bausatz mit ESP8266 und Sensoren für Temperatur, Luftdruck, Helligkeit und Luftfeuchtigkeit bestellt. Zusammen mit meinem Sohn Lars haben ich den Bausatz -zunächst auf einem Breadboard zusammengesteckt und mit dem Arduino IDE programmiert. Leider fehlte in meinem Kit das OLED Display, so das ich eines aus dem Bastelfundus … Weiterlesen
  • Das Tadiran PRC-2200 Man-Pack
    Das PRC-2200 Man-Pack ist ein militärischer Kurzwellen-Transceiver, welches von der israelischen Firma Tadiran hergestellt wurde. Es wurde in viele Länder der Welt exportiert.
  • Weihnachtsgrüße auf Kurzwelle auch im Jahr 2020
    Seit den 1950 er Jahren kann man Seeleute auf den Schiffen weltweit im NDR in der Sendung “Gruß An Bord“ zu Weihnachten grüßen…
  • Projekt VFO-Knopf von DL7MST
    Das Projekt “VFO-Knopf” von DL7MST habe ich bei Ebay per Zufall entdeckt. Schon lange wollte ich meinen ICOM IC-7300 fernbedienen…
  • teurer Pfusch von “Funktechnik Tutsch” in Dresden
    Stecker Pfusch bei Funkshop Tutsch… Einen PL-Stecker auf ein Koaxialkabel richtig und vor allem fachgerecht zu montieren ist nicht ganz trivial.

-Zurück-