Warschau im Dezember 2022

Warschau im Dezember 2022

Es ist Dezember 2022, ich habe ein paar Tage frei. Am liebsten würde ich eine neue Stadt kennenlernen. Warum nicht nach Warschau?
Zuhause grassiert die Grippe und ich entschließe mich kurzfristig für eine Tour nach Polen.

Die Zugtickets sind trotz der Fahrt in der ersten Klasse erstaunlich günstig: Nur 75 Eu für Hin – und her. Die Fahrt dauert lt. Fahrplan nur 6 Stunden.

Am 12.12. breche ich morgens auf und nehme eine Bahn nach Berlin-Gesundbrunnen. Hier habe ich einige Minuten um dann in den polnischen Zug nach Warschau zu steigen.

Die Hinfahrt ist ziemlich ruhig, die Wagen der 1. Klasse sind geräumig und es sind nicht viele Reisende mit mir im Wagen.
Direkt hinter der 1. Klasse ist der Speisewagen. Das essen ist bezahlbar und macht einen guten Eindruck.
Ich bestelle einen Cesar-Salat und bekomme den auf einem richtigen Teller frisch hergestellt serviert. Bezahlen kann ich wahlweise in Zloty oder Euro.

Der Bahnhof Warschau-Centralna ist nicht groß und übersichtlich. Die Beschilderung ist gut verständlich und ich mache mich auf den Weg zu meinem Hotel. Es ist ziemlich kalt , die Straßen sind nicht nur verschneit, sondern auch vereist. Zwei mal rutsche ich und komme fast zu Fall.
Anderen geht es auch so und ich lerne ein neues polnisches Wort. “Kurva”.

Vermutlich heißt es sowas wie “Meine Güte, fast wäre ich hingefallen”
Ich komme an meinem Hotel in der Warschauer Altstadt an. Der Bezirk heißt “Śródmieście” und liegt auf der westlichen Seite der Weichsel. Hier sind die wichtigsten Verwaltungsgebäude und Ministerien, sowie viele Theater und Geschäfte. Ein Großteil der Touristen in Warschau scheint hier zu residieren.

Warschau im Dezember 2022 – einige Impressionen

Weiterhin sind hier auch einige der wichtigsten Touristenattraktionen der Stadt Warschau: Das  UNESCO Kulturerbe der Warschauer Altstadt mit dem Königsschloss, die Sigismundssäule sowie der Altstadtmarkt.
Auch das höchste Gebäude Warschaus (der Kulturpalast mit 234 m), der älteste Teil der Universität (etwa 1809) und der älteste öffentliche Park (Sächsischer Garten) sind hier zu finden.
Nordwestlich der Innenstadt befindet sich ein großes Wohngebiet namens Za Żelazną Bramą, viele Büros, einigen Hochhäusern.

Für heute habe ich den Besuch des Wodka Museums geplant. Auf der Webseite sehe ich das heute geschlossen ist. Auch wird eine vorangemeldete Gruppe benötigt. – Kurva.

Ich disponiere schnell um und finde die Bar “Pijana Wisnia” unweit des Hotels.
Hier gibt es Kirschlikör mit und ohne Kirschen. Ich kann mich schnell entscheiden und begeistern.

Ketwurst Reloaded. Das Richtige um nach einem Kirschlikör wieder auf die Beine zu kommen.
Ketwurst – Reloadet

Am nächsten Morgen steht ein Highlight auf dem Programm: Ich werde das Pinball-Museum besuchen.
Von meinem Hotel sind es knapp 2 Km zu laufen, das ist aber ganz angenehm. Die Sonne scheint und der Himmel ist blau. Ich schätze die Temperatur auf -8 Grad C. Die Wege sind meist beräumt und das Risiko auszurutschen ist nicht so hoch.

Warschau im Dezember 2022 – Kalt und sonnig

Das Museum öffnet um 12 Uhr mittags und ich komme um 12:02 Uhr an. Eine Schul-Gruppe polnischer Mädchen und Jungen (ca. 6-7. Klasse) ist ebenfalls gerade angekommen. Für sie gibt es eine Einweisung zum Thema “Respekt vor Maschinen” ich bekomme einen Kaffee.

Während dieser Zeit werden die unzähligen Flipper und Arcade Automaten in Chargen gestartet. Der Geräuschpegel der Kids wird langsam übertönt. Dann erfolgt die Spiel-Freigabe und jeder spielt an jedem Gerät.
Neben den bekannten Klassikern “Terminator 2” und “Pong” ist mein Jugend-Lieblingsspiel “Zaxxon” dabei.

Das Flipper Museum

Nach ca. 2 Stunden verschwinden die Schulkinder und ich bin alleine im Museum. – Herrlich. Ich kann meine “Space Invaders” – Skills deutlich steigern und verlasse das Museum zufrieden.
Vielen Dank auch noch einmal an die beiden Jungs am Service und an der Bar.

Auf dem Heimweg besuche ich noch ein polnisches Restaurant um Bigos zu essen.
Ich entscheide mich dann aber kurzfristig für einen riesen Klops mit Weißkraut , Kartoffeln und eingelegten Gurken. Dazu ein Tyskie.

Am Donnerstag steht die Rückfahrt an. Ich bin zwar pünktlich am Bahnhof, der Zug kommt aber schon 20 Minuten zu spät an.
Im Verlauf der Fahrt nimmt die Verspätung immer mehr zu. Mich stört das nicht, weil ich in einem gut geheizten Abteil sitze.
Auch kommt regelmäßig jemand vorbei und bietet kostenlos Kaffee, Wasser, Säfte und Schokolade an. Eine tolle Art die Fahrgäste bei Laune zu halten. – Danke

Fazit der Warschau im Dezember 2022 Reise: Warschau ist eine junge, moderne Stadt. Ein Besuch kommt bestimmt wieder vor.

Interessiert an weiteren Reisen? Ich schreibe nach und nach einige Reisen auf und poste sie hier.

Highlights sind: Besuch bei ICOM in Osaka, China und Japan 2014 und viele mehr.

Startseite » Pinball