BMW 800 GS

Im April 2008 habe ich mir eine BMW F800 GS bei BMW in Berlin gekauft.

Warum?
Na ja, die F650 die ich bis dahin fuhr war in den Bergen ungeschlagen,
aber mit Gepäck auf langen Strecken und dann vielleicht noch auf der
Autobahn nicht so geeignet.

Meine F650 GS auf der Sella Ronda
Die gute F650 GS auf der Sella Ronda
Die "Neue", eine BMW F800 GS, hier vor  einer Schneewand am Timmelsjoch.
Die neue F800 GS in den Französischen Seealpen

Also habe ich die neue schon so konfiguriert das alles was nicht nachzurüsten geht schon
vorhanden ist:

ABS – Hat sich bereits mehrfach auf sandigem Boden und auch bei Notbremsungen bezahlt gemacht.

Bordcomputer – Ein Reiserechner mit Anzeige der Restreichweite ist gerade in weniger besiedelten Gebieten eine hilfreiche Sache

Heizgriffe – jaja, ich weiß… aber auch die haben sich schon mal bewährt
(Siehe “Mit dem Motorrad zum Nordkapp“)

Später habe ich dann noch einige sinnvolle Ergänzungen für Reisen vorgenommen

  • D-Star und der ICOM IC-9700
    D-Star und der ICOM IC-9700 – D-Star ist die Abkürzung für „Digital Smart Technologies for Amateur Radio“. Es handelt sich um einen schmalbandigen Übertragungsstandart, der zwischen 1999 und 2001 durch die JARL, die Japanische Amateur Radio League entwickelt wurde.
  • IC-9700, der Neue im Shack
    Auf den ersten Blick sieht der Transceiver dem IC-7300 sehr ähnlich. Das ist aber nur auf den ersten Blick so. Das ist sicherlich wegen der gleichen Abmaße und ähnlichen Frontplatte so.
  • Gruß an Bord – Weihnachtsgrüße auf Kurzwelle 2022
    Seit den 1950 er Jahren kann man Seeleute auf den Schiffen weltweit im NDR in der Sendung “Gruß An Bord“ zu Weihnachten grüßen…
  • Warschau im Dezember 2022
    Warschau im Dezember 2022. Es ist Dezember 2022, ich habe ein paar Tage frei. Am liebsten würde ich eine neue Stadt kennenlernen. Zuhause…
  • Besuch bei ICOM in Osaka
    Ein lange gehegter Wunsch, einen Besuch bei ICOM in Osaka machen. Im November 2022 habe ich die Gelegenheit …

-Zurück-